freunde-der-tanzkunst.de

Geschichte

Zur Geschichte des Vereins

Am 9. Juli 1997 – kurz nach der Eröffnung des Tanzmuseums des Deutschen Tanzarchivs Köln – wurde von mehreren Tanzinteressierten, darunter auch die Tänzerin und Tanzpädagogin Prof. Birgit Keil sowie der ehem. Herausgeber und Chefredakteur von Ballett International/Tanz Aktuell, Dr. Johannes Odenthal, der Verein der Freunde der Tanzkunst am Deutschen Tanzarchiv Köln gegründet.

Der Freundes- und Förderverein hatte sich zum Ziel gesetzt, das Deutsche Tanzarchiv Köln und sein Tanzmuseum aktiv zu unterstützen, Erhalt und Ergänzung der tanzhistorischen Bestände zu fördern und die Arbeit des Deutschen Tanzarchivs Köln einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Unter dem Gründungsvorsitzenden Dr. Georg Blochmann erweiterte sich die Zielsetzung des Vereins. Die Zahl der Mitglieder wuchs kontinuierlich und so konnte im Jahr 1999 erstmals eine ausstellungbegleitende Publikation gefördert werden.

Als Herr Dr. Blochmann aufgrund einer beruflichen Veränderung den Vorsitz aufgeben musste, rückte Ilse Harbord im Jahr 2005 an die Spitze des Verein. Mit einer Vielzahl von Aktivitäten und Initiativen – u.a. der Einführung der “Tanztipps”, die via Mail an Mitglieder und Interessierte versandt werden – prägte Ilse Harbord das Vereinsleben bis zu ihrem Rückzug aus dem Vorstand im Jahr 2019.